In den Schlafräumen ist immer was los

In den Mädchen- sowie Jungenschlafräumen des Butiru Christian College ist immer was los. Damit die jüngeren Waisen, die vormals im Hope House lebten nicht ganz untergehen in den doch recht vollen Schlafsälen haben sie jeweils " eine grosse Schwester " an die Hand bekommen und fühlen sich sehr wohl damit.

Mama Grace mit Mercy, Christine, und der Tochter unserer Rose Seera, der großen Schwester des österreichischen Joshua und Fiona (ganz rechts – Fiona ist  HIV-positiv)

Oben die Vorderreihe und bis hinten zum Emma (Albino) sind alles Hope House Kinder.

Hier ist gerade Abendbrotzeit.

Links sind die beiden Waisen Christine Khainza (die große Schwester rechts) und Ritah Kakayi zu sehen

Und hier gleich noch eine große Schwester, Lydia Namakoye, mit ihrer Pflegeschwester Junic Mukimba.

Beide sind Waisen im Programm

Links ist Emily Namukobe mit ihrer großen Schwester Irene Seera, auch beides Waisen

Und rechts noch ein Paar „Schwestern“, Salome Nanyama mit ihrer kleinen Schwester Hope Namalike

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Freundeskreis zur Förderung der Christlichen Sozialarbeit 2018